Auf Basis der DIN ISO 3310 bietet Blau-Metall ein breites Spektrum an maßhaltigen Analysensieben fĂŒr traditionelle Partikelanalyse in Industrie und Wissenschaft an.

Mittels unserer Produktpalette von Rundloch-, Quadratloch- und Gewebesieben bieten wir fĂŒr alle Siebaufgaben die passende Lösung: Handsiebung, konventionelle Siebanalyse von SchĂŒttgĂŒtern sowie Trocken- und Nasssiebung. Unter Einhaltung der internationalen Norm ISO 3310 und lĂŒckenloser QualitĂ€tsprĂŒfung bieten Blau-Metall Analysensiebe eine hohe PrĂ€zision und ZuverlĂ€ssigkeit.

Alle Blau-Metall Siebe nach DIN ISO 3310 bestehen aus einem stabilen Edelstahlrahmen und verwenden rostfreies Edelstahl-Metalldrahtgewebe bzw. Lochblech aus Edelstahl um eine hohe FormstabilitĂ€t und zuverlĂ€ssige Siebung zu garantieren. Speziell fĂŒr Drahtgewebssiebe bietet das Blau-Metall-Verfahren eine hohe Gewebespannung und lange Lebensdauer. Die Siebe sind ohne Probleme mit anderen Analysensieben kombinierbar.

Vor Verlassen unseres Hauses wird jedes Analysensieb nach den Vorgaben der DIN ISO 3310 unter Verwendung moderner digitaler Messtechnik ĂŒberprĂŒft und mit einer Werksbescheinigung ausgestattet. Die individuelle Lasergravur jedes Blau-Metall Siebes lĂ€sst eine eindeutige RĂŒckverfolgung zu. Auf Kundenwunsch werden die Siebe mit einem speziellen AbnahmeprĂŒfzeugnis oder Kalibrierzertifikat geliefert; Kalibriermessungen zur Ermittlung von Daten von hoher statistischer Sicherheit sind nach den BedĂŒrfnissen des Kunden ohne weiteres möglich.

Die Blau-Metall Siebe nach DIN ISO 3310 sind in vielen AusfĂŒhrungen erhĂ€ltlich um eine komplette Lösung fĂŒr Siebaufgaben in Industrie und Labor zu bieten:

Technische Daten

Analysensiebe nach DIN 3310
Maße
  • 200 x 32 mm, 200 x 50 mm
  • Weitere auf Anfrage
Varianten
  • Metalldrahtgewebe mit Maschenweiten von 63 ”m bis 12,5 mm
  • Lochblech mit Rundlochung von 1,0 bis 12,5 mm
  • Lochblech mit Quadratlochung von 4 bis 63 mm
Siebrahmen Edelstahl
Siebboden Lochblech aus Edelstahl bzw. Drahtgewebe aus Edelstahl (anderes Material möglich)
Norm DIN ISO 3310 Teil 1 und Teil 2
Alles nach Norm

Die Herstellung von Blau-Metall Analysensieben erfolgt mit normkonformen Werkstoffen und nach den geltenden Maßgaben der aktuellen Fassung der DIN ISO 3310-1 und -2. Jedes PrĂŒfsieb wird vor Versand nach den Vorgaben der DIN ISO 3310 vermessen und erhĂ€lt das vom Kunden gewĂŒnschte Zertifikat.

Alle Vorteile von Blau-Metall Analysensieben

⚙ Edelstahl Siebrahmen und Lochblech bzw. Drahtgewebe
⚙ Lange Lebensdauer und ZuverlĂ€ssigkeit beim Sieben
⚙ Glatte RahmenoberflĂ€che zur Vermeidung von Kontamination
⚙ Hohe Spannung des Siebgewebes auch nach langer Nutzungsdauer
⚙ KorrosionsbestĂ€ndigkeit und leichte Reinigung
⚙ KompatibilitĂ€t mit vergleichbaren Analysensieben anderer Hersteller
⚙ LĂŒckenlose optische Inspektion garantiert hervorragende ProduktqualitĂ€t

 

Maße & Preise

Analysensiebe Drahtgewebe

Analysensiebe Quadratloch

Dokumentation der NormkonformitÀt von Analysensieben

Analysensiebe zĂ€hlen zu PrĂŒf- und Messmitteln, die gemĂ€ĂŸ der geltenden Gesetzlichkeiten/Normvorschriften vom Hersteller vor Auslieferung normkonform zu prĂŒfen sind. Alle von uns hergestellten Analysensiebe der Norm DIN ISO 3310 werden unter Einhaltung der in den entsprechenden Normen geforderten KenngrĂ¶ĂŸen gefertigt und nach den vorgeschriebenen Methoden vermessen.

Werksbescheinigung 2.1
Sofern nicht anders vereinbart werden alle Blau-Metall Analysensiebe nach DIN-konformer Vermessung mit einer kostenlosen Werksbescheinigung 2.1 nach DIN EN 10204:2005 geliefert.

AbnahmeprĂŒfzeugnis 3.1
Auf Wunsch können Blau-Metall Analysensiebe mit einem AbnahmeprĂŒfzeugnis 3.1 nach DIN EN 10204:2005 ausgeliefert werden, welches den PrĂŒfbericht mit den in der DIN ISO 5223 bzw. 3310 nachzuweisenden KenngrĂ¶ĂŸen beinhaltet. PrĂŒfberichte fĂŒr jedes von uns gelieferte Analysensieb werden fĂŒr mindestens ein Jahr bei uns hinterlegt und können auf Kundenwunsch nachbestellt werden.

Die Vermessung der nach DIN ISO 5223 und 3310 hergestellten Analysensiebe kann als zertifizierende oder kalibrierende Messung vorgenommen werden, wobei bei der Kalibrierung dreimal mehr Maschen bzw. Löcher vermessen werden als in der entsprechenden Norm vorgeschrieben.

Weitere Informationen: NormkonformitÀt & Zertifizierung